Behinderte Menschen

 

Wolfgang Grösch

verheiratet, 2 Kinder, Gemeinderat

Erreichbarkeit:
Über die Bürgerhilfsstelle 08684/988912

Sprechstunden:
Jeden ersten Montag im Monat von 10.00 – 11.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

Räumlichkeit:
Rathaus Fridolfing: 1. Stock, Zi. Nr. 14 mit barrierefreiem Zugang und Aufzug


Maria Stadler

Stellvertr. Küchenleiterin der Salzachklinik

Diabetesassistentin

Ernährungsberaterin

Kneipp Gesundheitstrainerin (SKA)

 

 

Tätigkeitsbereich und Aufgaben in Stichpunkten:

  • Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen.

  • Beratung bei verschiedenen Anliegen aus dem Behindertenbereich und Weiterleitung an die zuständigen Stellen im Landkreis.

  • Vermittlung von Adressen und/oder Telefonnummern die Hilfen bei Fragen von Menschen mit Behinderung anbieten.

  • Vertretung der Anliegen behinderter Menschen in der Gemeinde.

  • Bereitlegung in der Gemeinde (Bürgerhilfsstelle) von neuem Infomaterial für Menschen mit Behinderung.

  • Initiieren von verschiedenen Aktionen, Projekten oder Veranstaltungen usw. für Menschen mit Behinderung.

  • Neuigkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Behindertenarbeit mit Hilfe verschiedener Medien weiterleiten.

  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen für Behindertenbeauftragte im Landkreis.

  • Austausch und Kontakt mit Behindertenbeauftragten aus anderen Gemeinden und / oder Landkreisen.

  • Einbringen in die Beratung über barrierefreies, behindertengerechtes Bauen bei der Umgestaltung oder Neugestaltung von öffentlichen Bauten in der Gemeinde

    u.v.m.

Arbeitsfeld der Behindertenbeauftragten der Städte und Gemeinden

Die Behindertenbeauftragten der Städte und Gemeinden des Landkreises sind ehrenamtliche Helfer in ihrer Kommune.

Sie versuchen zeitnah, unbürokratisch, kostenlos und unter Einhaltung der Schweigepflicht rasche Hilfe, erste Beratung und Information in vielen Lebensbereichen für Menschen mit Behinderung anzubieten.

Sie dienen als Ansprechpartner vor Ort und als Vermittler von Informationen zwischen Landkreis und Kommune.

Über eine telefonische Terminvereinbarung  unter der Nummer der Bürgerhilfsstelle 08684/988912 ist ein persönliches Gespräch mit den Beauftragten jederzeit möglich.

Außerdem können über diese telefonische Anmeldung auch die Sprechstunden für den Integrationsfachdienst (siehe unten) und die Lebenshilfe Traunstein (siehe unten) erfragt und vermittelt werden.

Der Integrationsfachdienst (IFD)

bietet ab sofort eine Sprechstunde mit Frau Anita Silbermann im Rathaus in Fridolfing an (Termin nach telefonischer Vereinbarung!).

Die Integrationsfachdienste (IFD)…
… sind flächendeckend in allen Regionen Bayerns vertreten. Sie sind kompetenter Ansprechpartner für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, wenn es um die berufliche Integration von beschäftigten oder arbeitssuchenden, schwerbehinderte Menschen geht.

Die Leistungen des IFD sind in den §§ 109ff. Sozialgesetzbuch IX geregelt und für Arbeitgeber und Arbeitnehmer kostenfrei.

Der IFD ist keine private Arbeitsvermittlung, sondern bietet eine kostenlose soziale Dienstleistung, die im Auftrag des Integrationsamtes, der Agentur für Arbeit, der Rentenversicherung, der Krankenkasse, der Berufsgenossenschaft, der ARGE oder auch der optierenden Kommune erfolgen kann.

Leistungen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben

Der IFD…

  • informiert und berät Arbeitgeber und schwerbehinderte Menschen über die Unterstützungsmöglichkeiten der unterschiedlichen Sozialleistungsträger

  • klärt den zuständigen Kostenträger

  • kümmert sich um passgenaue Vermittlung

  • begleitet während der Einarbeitung

  • organisiert das Training von Arbeitsabläufen

  • unterstützt bei der stufenweisen Wiedereingliederung

  • begleitet bei auftretenden Problemen während eines bestehenden Arbeitsverhältnisses und leistet psychosoziale Betreuung

  • berät im Einzelfall das betriebliche Umfeld über die Art und Auswirkung einer Behinderung

  • informiert und berät zum Thema betriebliches Eingliederungsmanagement und Prävention


Der Integrationsfachdienst…

… kennt den Arbeitsmarkt in seiner Region umfassend und pflegt zu vielen Firmen regelmäßig Kontakt. Er arbeitet seit Jahren vernetzt mit Behörden, Verbänden, niedergelassenen Ärzten, Kliniken, Reha-Einrichtungen, Schulen, Werkstätten für Behinderte etc.

Die Fachberater im IFD verfügen über behinderungsspezifische Kenntnisse und Kompetenzen in allen Behinderungsarten.

Gemeinsam mit den Ratsuchenden entwickelt der IFD Perspektiven für die individuelle Situation und erarbeitet Lösungswege. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IFD unterliegen im Übrigen der Schweigepflicht.

Lebenshilfe Traunstein e.V.

Geschäftsführerin: Frau Funke

Leiterin der Offenen Hilfen in Traunstein: Frau Zimmermann

Seit 1. Januar 2010 führt die Lebenshilfe Traunstein für den gesamten Landkreis die Offene Behindertenarbeit im Rahmen der neuen OBA-Richtlinien (Freizeit- und Begegnungsmaßnahmen, Gruppenarbeit, Unterstützung bei Gestaltung der sozialen Infrastruktur, Beratung etc.) für Menschen mit Behinderung durch. Dabei legt sie auch einen besonderen Schwerpunkt auf den Bereich „Beratung“.
Die Lebenshilfe sieht ihren Auftrag vor allem, vor Ort Möglichkeiten der Beratung und Unterstützung zu schaffen für Menschen mit Behinderung und ihren Familien anzubieten.


Angebot: Beratungsgespräche der Lebenshilfe in Fridolfing zu folgenden Themen:

  • alles rund um die Pflegeversicherung, Pflegestufen, das Einstufungsverfahren hierzu etc.

  • alles rund um Schwerbehindertenausweise, ihre Beratung und jeweils die erforderlichen Unterlagen

  • Informationen zur Eingliederungshilfe

  • Leistungsspektrum der Offenen Hilfen der Lebenshilfe, insbe-

  • sondere Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung über die Offene Behindertenarbeit (OBA)

  • Beratung zu Hilfen/Unterstützung für Familien mit behinderten Angehörigen

Des Weiteren liegen jederzeit Infomaterialien für Menschen mit Behinderungen in der Gemeinde kostenlos auf und können mitgenommen werden. Entweder im Aufsteller Eingangsbereich Rathaus oder in der Bürgerhilfsstelle im 1. Stock, Zi. Nr. 15 bei Frau Köberle.